Bambus

Wir unterscheiden die hostbildenden und die rhizombildenden Sorten.

Rhizombildende (Ausläufer treibende) Bambus, wie der Phylostachus aurea oder Pseudosasa japonica, sollten mit Rhizomsperre gepflanzt werden um ein ausuferndes Wachstum zu vermeiden. Diese wüchsigen Sorten zählen zu einer ganz faszinierenden Pflanzenspezies, denen man beim „Wachsen zuschauen“ kann. Höhen von bis zu 5 m können von unseren frostfesten Sorten erreicht werden. Wir haben Bambus mit schwarzem Holz, Kranichknie-Bambus, Gelbholzige Sorten, Säulenbambus oder Zwergbambus.

Der Fragesia – Gartenschirmbambus – benötigt keine Rhizomsperre und bleibt insgesamt zierlicher.

Bambusliebhaber schätzen das Rascheln, wenn die Zweige sich bewegen und dass die Pflanze robust und immergrün ist. Viel Wasser und viel Stickstoffdünger garantieren gute Pflanzergebnisse.